Der Förderverein zur Nachhaltigkeit der Landesgartenschau Bamberg 2012 e.V.

Der Verein hat sich unter dem Namen "Förderverein Landesgartenschau Bamberg e.V." im Januar 2008 gegründet, um die Landesgartenschau 2012 umfassend zu unterstützen und zu begleiten. Der Verein verstand und versteht sich als Forum für Bürgerengagement. Er ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig, gründet sich auf ehrenamtliche Tätigkeit und erfüllt seinen Zweck insbesondere durch Mitgliedsbeiträge und Spendengelder. Die Nachhaltigkeit der Vereinsarbeit hat einen hohen Stellenwert. So bleibt der Förderverein auch nach Abschluss der Landesgartenschau 2012 tätig.

Top-Thema

Weiterhin nicht behindertengerecht: Uferweg von Schleuse 100 zum Übergang in den Hain

27.Oct 2017Weil die Zusage der Stadt Bamberg, eine Behinderung an einer prägnanten Stelle der Uferwege im Jahre 2017 zu beseitigen, nicht eingehalten wurde, kam das Thema auf der Bürgerversammlung am 26.10.2017 wieder zur Sprache.  weiter ...

Würzburg bereitet sich für die Landesgartenschau 2018 vor.

22.Oct 2017Mit einem Baustellenfest im Oktober 2017 haben die interessierten Bürger Würzburgs schon einmal in "ihre" Landesgartenschau hineinschauen können.  weiter ...

10 Jahre Förderverein: Aktivitäten-Listung

21.Oct 2017Ein Rückblick auf Stationen des seit 2008 tätigen Vereins zeigt das Potenzial, die Kraft, seiner bisherigen Organisation auf.  weiter ...

ERBA-Park: Der "Mehrgenerationenparcours" wurde am 16.10.2017 eingeweiht.

16.Oct 2017Der "Mehrgenerationenparcours" im ERBA-Park - ein Projekt des Fördervereins in Kooperation mit dem Garten- und dem Sportamt der Stadt Bamberg - wurde offiziell eingeweiht. Veranstalter war die Stadt Bamberg - Kulturreferat.  weiter ...

Ergebnis der satzungsgemäßen Mitgliederversammlung Juli 2017.

28.Jul 2017Die Auflösung des Fördervereins nach § 13 der Vereinssatzung soll in einer neu einzuberufenden "außerordentlichen" Mitgliederversammlung beschlossen werden.  weiter ...

Newsletter

Der Förderverein hält Sie auf dem laufenden mit neuesten Entwicklungen für die Zeit nach der Landesgartenschau 2012. Abonnieren Sie jetzt den E-Mail Newsletter. > Weiter zur Anmeldung

> Letzten Newsletter aufrufen

Nach oben