Der Förderverein zur Nachhaltigkeit der Landesgartenschau Bamberg 2012 e.V.

Der Verein hat sich unter dem Namen "Förderverein Landesgartenschau Bamberg e.V." im Januar 2008 gegründet, um die Landesgartenschau 2012 umfassend zu unterstützen und zu begleiten. Der Verein verstand und versteht sich als Forum für Bürgerengagement. Er ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig, gründet sich auf ehrenamtliche Tätigkeit und erfüllt seinen Zweck insbesondere durch Mitgliedsbeiträge und Spendengelder. Die Nachhaltigkeit der Vereinsarbeit hat einen hohen Stellenwert. So blieb der Förderverein auch nach Abschluss der Landesgartenschau 2012 tätig.

Mit Beschluss aus der Mitgliederversammlung vom Juli 2017 steht der Verein jetzt vor der Auflösung. Die Mitgliedschaften im Verein ruhen bis zur Löschung aus dem Vereinsregister.

Top-Thema

Gründungsdatum 07.01.2008: Die zehnjährige Vereinschronologie.

07.Jan 2018Im Dezember 2007 gab es den Anschub zur Gründung des Fördervereins. Am 07. Januar 2008 wurde dieser Schritt mit der Gründungsversammlung vollzogen. Nachfolgend die bemerkenswerten Aktivitäten aus der 10-jährigen Historie.  weiter ...

"BR FRANKENSCHAU aktuell" berichtete vom ERBA-Park.

18.Mai 2018Am Freitag, 18. Mai 2018, hatte die "FRANKENSCHAU aktuell" im Bayerischen Fernsehen die Landesgartenschau im Blick.  weiter ...

Projekt "Klosterweg": Stele gibt Informationen zur Grünfläche und zum Klosterweg.

24.Apr 2018Seit April 2018 gibt eine Informationstafel Hinweise zu der Historie zur neuen Wegepassage "Fischerhof - Cherbonhof" und zur neuen Grünanlage.  weiter ...

Weiterhin nicht behindertengerecht: Uferweg von Schleuse 100 zum Übergang in den Hain

27.Okt 2017Weil die Zusage der Stadt Bamberg, eine Behinderung an einer prägnanten Stelle der Uferwege im Jahre 2017 zu beseitigen, nicht eingehalten wurde, kam das Thema auf der Bürgerversammlung am 26.10.2017 wieder zur Sprache.  weiter ...

Ergebnis der satzungsgemäßen Mitgliederversammlung Juli 2017.

28.Jul 2017Die Auflösung des Fördervereins nach § 13 der Vereinssatzung soll in einer neu einzuberufenden "außerordentlichen" Mitgliederversammlung beschlossen werden.  weiter ...